Erklärfilm

Zusehen und lernen

Als Erklärfilme werden Produktionen bezeichnet, die einen umfangreichen, eventuell komplizierten Sachverhalt schildern und anschaulich darstellen. Ebenso können sie eine Anleitung zu einer bestimmten Praktik oder Funktionsweise beinhalten. Unternehmen nutzen sie, um Produkte zu promoten und ihren Aufbau bzw. ihr Nutzenpotenzial zu erläutern. Dabei werden keine ausufernden Vorträge gehalten, sondern die wichtigsten Eckdaten, Strukturen oder Mechanismen vorgestellt. Selbstverständlich kennt man inzwischen auch unzählige privat produzierte Erklärvideos zu den unterschiedlichsten Themen, wie der Zubereitung von Mahlzeiten oder im Haushalt anfallenden Reparaturen. Produktionen, die durch Unternehmen beauftragt werden, zielen jedoch darauf ab, ihr Produkt bestmöglich und professionell zu präsentieren. Dazu werden unterschiedlichste Features genutzt. Neben visuellen Elementen wie Bildern, Grafiken, Special Effects oder Schauspiel, kommen auch soundbasierte Mittel zum Einsatz. Eine musikalische Untermalung, Synchronisationen und Soundeffekte runden ein Erklärvideo ab. Für diese Art der Präsentation bevorzugen Unternehmen häufig die Animationsform. Eine leicht verständliche Sprache, klare Formen und vereinfachte Darstellungen sprechen eine breite Masse an potenziellen Käufern an und richten sich nicht ausschließlich an ein bereits vorinformiertes Fachpublikum. Heute werden Erklärfilme darüber hinaus auch zur Schulung und Weiterbildung von Mitarbeitern eingesetzt.

Auch du möchtest deine Inhalte verständlich vermitteln? Die Underpier 27 Filmproduktion Stuttgart hilft dir dabei! Über diesen Link gelangst du zu Beispielen für Erklärvideos, die bisher in Kooperation mit uns entstanden sind.